PAZ vom 16.09.2019 – Vikings: Erfolgreich in der Halle und im Casino

Schmetterball vom Geburtstagskind: Oliver Wendt (rechts) siegte mit den VV Vikings zum Regionalliga-Auftakt 3:0. Quelle: Ralf Büchler

In keinem Satz lagen sie in Rückstand: Mit einem souveränen 3:0-Erfolg beim TSV Buxtehude-Altkloster sind die Regionalliga-Volleyballer der VV Vikings in die Saison gestartet. Danach feierten sie in Hamburg in den 29. Geburtstag von Oliver Wendt hinein – und sorgten für den nächsten Gewinn, beim Roulette im Casino.

Buxtehude

„Es war ein super Abend, wir haben sogar noch den Fischmarkt mit eröffnet“, verriet Wendt.

TSV Buxtehude-Altkloster – Vallstedt Vechelde Vikings 0:3 (13:25, 18:25, 21:25). Erfolg in nur 93 Minuten! Mit einem Sieg hatten die Vikings gerechnet – „aber dass es so ein klares Ding wird, war schon überraschend“, betonte Außenangreifer Oliver Wendt. Den Erfolg wollte er aber nicht überbewerten. Denn: „Buxtehude hat sehr fahrig gespielt.“ Vor allem bei der Annahme hatte der Gegner große Probleme – und das nutzten die Vikings eiskalt aus. „Wir haben druckvoll aufgeschlagen und eine klare Ansage vom Trainer bekommen, auf wen wir servieren sollen“, verriet Wendt.

Die Vikings offenbarten dagegen keine Schwachstellen – dafür trumpfte einer aber besonders auf: Christian Theuerkauf. „Er hat einen richtig guten Job gemacht. Er war sicher in der Annahme und hat vorne seine Punkte gemacht“, lobte Teamkollege Wendt. Ein super Einstand sei zudem den beiden Neuzugängen Hannes Wichmann und Jens Schulze geglückt. „Hannes hat gut geblockt, und die Zuspiele von Jens waren ebenfalls gut – und das, obwohl wir noch kaum zusammen trainieren konnten“, stellte Außenangreifer Wendt erfreut fest.

Zur Sieg- und Geburtstagsparty waren die Vikinkgs im Anschluss ins benachbarte Hamburg gefahren. Auch beim Roulette im Casino hatte das Team die richtige Taktik gewählt. „Da sind wir auch mit einem Gewinn rausgegangen – davon konnten wir die Getränke des Abends bezahlen“, verriet Wendt.

Von Christian Meyer

Artikel online unter https://www.paz-online.de/Sportbuzzer/Sportmix/Sport-Regional/Vikings-Erfolgreich-in-der-Halle-und-im-Casino

Die Vikings gehen auf erste Kaperfahrt

Die Zeit der Vorbereitung und des Einlebens im neuen Stamm ist vorbei – am Wochenende rücken die Wikinger aus dem Hafen aus 🙂

Das Flaggschiff nimmt Kurs auf Hamburg und biegt kurz vorher in Richtung Westen ab zum TSV Buxtehude-Altkloster, um von dort die ersten Punkte der neuen Regionalligaison zu entführen.

Unser zweites Schiff hat in der Landesliga eine weit kürzere Kaperfahrt vor sich – über Aue und Oker ist die Lessingstadt Wolfenbüttel das Ziel, wo die Reserve des Wolfenbütteler VC alles daran setzen wird, den Angriff aus der weiteren Nachbarschaft zurück zu schlagen.

Die Besatzung des dritten Schiffs bleibt – ebenfalls in der Landesliga – im heimischen Hafen und verteidigt die heimischen Gefilde der Sporthalle II, Schulzentrum Vechelde gegen die einfallenden Horden aus dem Osten von FC Wenden Volleyball und SV Olympia ’92 Braunschweig Volleyball.

Unsere Frauen und die neu formierte 4. Herren müssen sich noch etwas in Geduld üben, dort für sie wird es erst in ein bzw. zwei Wochen ernst im Ligaalltag.

Allen Schiffen am kommenden Wochenende viel Erfolg bei den ersten Hürden