ViQueens und Vikings beim A+-Cup im Osnabrücker Sand erfolgreich

Heute gibt es sportliche News im Wikingerlager. Also, so richtig sportlich 
Einige unserer ViQueens und Vikings waren an diesem Wochenende im Osnabrücker Sand beim A+-Cup unterwegs und dabei ziemlich erfolgreich.
Dann Anfang machten am Samstag die Herren. Dort belegte das Beachvolleyballteam Schultze / Tanger einen respektablen 5. Rang, das Beachvolleyballteam Julian Mann/Oliver Wendt segelte auf dem 7. Rang ins Ziel.
Am Sonntag waren dann die Damen aktiv, wo sich Marion Stein und Antje Wottke den 3. Platz sicherten.

Herzlichen Glückwunsch zu diesen tollen Ergebnissen!

Trainingsbetrieb startet wieder

Sporthallen nach Lockdown geöffnet

Auf die Plätze, fertig, los. – Leere Sporthallen gehören der Vergangenheit an. Wir dürfen wieder in die Hallen!

Besprecht bitte mit euren Trainern und Übungsleitern, ab wann eure Gruppe startet.

Zu beachten sind die Maßnahmen für das Corona sichere Hallentraining bei den Vallstedt Vechelde Vikings!!!

Die Trainingszeiten findet ihr hier.

Maßnahmen für das Corona sichere Hallentraining bei den Vallstedt Vechelde Vikings

Diese Informationen repräsentieren die aktuellen Vorgehensweisen der VV Vikings bezüglich des empfohlenen Hallensportbetriebes während der globalen Covid Pandemie.
Die Gesundheit und Sicherheit unserer Mitglieder und Übungsleiter haben für uns oberste Priorität.

Hinweis: Bitte beachten Sie zudem, dass dies ein „lebendes“ Dokument ist, das jederzeit aktualisiert werden kann aufgrund der Volatilität der aktuellen Situation.

Aktuelle Änderungen:

Die Duschen, Toiletten und Umkleidekabinen in der Turnhalle Vallstedt und den Sporthallen 1 und 2 in Vechelde sind nun freigegeben.

Maßnahmen:


Weitere Informationen und einzuhaltende Maßnahmen:

Maßnahmen für den Corona sicheren Sport beim MTV Vechelde

Sportartspezifische Regeln der Volleyball-Verbände

Mitteilung zur Öffnung der gemeindlichen Sporthallen

Die Vikings bauen eine zweite Beachvolleyballanlage in Vallstedt!

Die Hallen sind weiterhin tabu, auf dem Beachvolleyballfeld dürfen lediglich 2 Personen gleichzeitig trainieren.
Die Kapazitäten sind mehr als ausgelastet, das hat sich auch schon im normalen Spielbetrieb gezeigt.
Die VIKINGS haben laut Rangliste die besten Beachvolleyballer in NordWestDeutschland, können aber nicht mal ein eigenes Turnier veranstalten.

Unser Aufruf über GW Vallstedt zur Gemeinde ist erhört worden, wir dürfen eine 2. Anlage in Vallstedt bauen! – Zusammen mit der Zwei-Feld-Anlage in Vechelde verfügen die Vikings dann über 4 Felder.

Hinter den Südtor auf dem Areal des Fußballplatzes in Vallstedt soll die neue Anlage liegen, also in nächster Nähe zum „Centre Court“ an der Turnhalle.
Laut Kostenvoranschlag sind dafür nach Abzug der Eigenleistung etwa 10.000 € notwendig, ab sofort kann dafür Geld gespendet werden.

Wenn ihr unterstützen möchtet, gibt es zwei Möglichkeiten:

1. Crowdfunding via Startnext: Unterstützen

2. Spenden auf das Konto des Fördervereins
„Volleyball VIP´s Vallstedt-Vechelde e. V.“
IBAN: DE39 2709 2555 3525 7741 00
unter der Angabe des Sichtwortes: 2. Beachfeld


Vielen Dank schon einmal im Voraus für Euro Hilfe. Wir wollen diesen Sommer noch einweihen!

Einstellung des Sportbetriebs

Aufgrund des aktuellen Infektionsgeschehens und der Niedersächsische Corona-Verordnung müssen wir das Training, die Wettkämpfe und sonstige Präsenzveranstaltungen vom 2. November 2020 bis mindestens 15. Februar 2021 einstellen.

Der Spielbetrieb Kreisliga bis Oberliga ist abgebrochen und wird für die Saison 2021/22 neu angesetzt. Für die Regionalliga steht die Entscheidung noch aus. Wie es weitergehen soll, wird uns der Verband dann mitteilen.

Bleibt gesund und unterstützt uns, die Infektionszahlen zu senken, auf dass wir bald wieder unseren Sport ausüben können!

Spielwochenende 31.10. / 01.11. wird ausgesetzt

Endlich eine Mitteilung vom Verband zur aktuellen Lage:

Hallo liebe Regionsspielwarte/innen!

ich informiere Euch hiermit, dass das Spielwochenende 31.10. / 01.11. ausgesetzt wird!

Aufgrund der stabilen bzw. steigenden Infektionszahlen in vielen NWVV-Regionen, hat das Präsidium zusammen mit dem Verbandsspielwart sich dazu eintschlossen, dass kommende Spielwochenende in allen Leistungsklassen auszusetzen. Die weitere Marschroute in Bezug auf den NWVV-Spielbetrieb wird dann am selbigen Wochenende das Präsidum mit den Regionsvorsitzenden und den Ressortleitern, anstelle des Hauptausschusses, beraten. Dazu werden die eingegangenen Meinungsbilder der Vereine einfließen.

Bitte informiert Eure Staffelleiter und die Vereine in eurer Region über die Aussetzung der Spiele des nächsten Spieltages. Über Neu-Ansetzungen zu den Spielen bitte ich noch zu warten, bis die Entscheidungen am Wochenende getroffen sind, damit klar ist in welchem Rahmen diese verlegt werden sollen.

Gruß Florian Brune (Verbandsspielwart)

Abgesagt: VV Vikings vs. GfL Hannover

So, hier nun unsere etwas ausführlichere Stellungnahme zur erneuten Spielabsage unserer 1. Herren:

Nachdem wir im Frühjahr diesen Jahres als Gesellschaft in eine uns völlig unbekannte Situation gerieten, mit der wir ohne wirkliche Vorbereitung umgehen mussten, und zwischenzeitlich das normale Leben quasi komplett zum Erliegen gekommen war, sah die Situation lange Zeit wirklich gut aus. Niedrige Infektionszahlen, die eine Lockerung der Maßnahmen nach sich zogen, ließen uns hoffen, dass wir auch wieder einigermaßen normal unserem Hobby Volleyball nachgehen können.
Hygienekonzepte wurden erarbeitet und umgesetzt, der Trainingsbetrieb wieder aufgenommen, und letztlich auch die ersten Spiele der neuen Saison durchgeführt.
Wie gesagt, zu diesem Zeitpunkt sah das alles auch noch ganz gut aus. Mittlerweile hat sich das Blatt leider drastisch gewendet: Die Infektionszahlen steigen und steigen, liegen mittlerweile deutlich über dem Niveau, bei dem im März die ablaufene Saison abgebrochen wurde. Die vergangenen beiden Spiele unserer ersten Herren wurden bereits krankheitsbedingt abgesagt. Die Partie gegen den GfL Hannover wäre davon nicht betroffen gewesen. Aber: angesichts der derzeit sehr angespannten Gesamtsituation haben wir uns in Absprache beider Mannschaften dazu entschieden, Vorsicht walten zu lassen. Für niemanden von uns – Spieler, Verantwortliche, Offizielle, Schiedsrichter, etc. – wäre es eine schöne Situation, wenn am Ende für alle Beteiligten doch eine Quarantäne als Vorsichtsmaßnahme stünde, weil jemand anwesend war, der im nachhinein positiv getestet wurde. Wie schnell das passieren kann, sehen wir aktuell in allen anderen Lebensbereichen wie auch im Sport, egal ob bei den Profis oder den Hobbysportlern.
Bei aller Liebe zu unserem Sport wollen wir unseren Teil dazu beitragen, der gegenwärtigen Situation entgegen zu wirken. Die Durchführung des Spiels wäre dabei in unseren Augen ein absolut falsches Signal und vor allem zu Risiko behaftet, als dass man ruhigen Gewissens teilnehmen könnte. Insofern sind wir auch sehr dankbar, dass es sich hierbei ausdrücklich um eine einvernehmliche Entscheidung beider Mannschaften und Vereine handelt.

Wie es in den kommenden Wochen weitergehen wird, ist für uns derzeit nicht absehbar. Angesichts der Entwicklung der Infektionszahlen gerade in den vergangenen Tagen fehlt uns ein Stück weit die Fantasie, hierzu belastbare Aussagen zu treffen. Wir halten Euch aber in jedem Fall auf dem Laufenden darüber, wie es weitergeht.
Bleibt gesund.