Heimspiel der 2. Damen leider ohne Erfolg

VV Vikings II : SV Olympia ́92 Braunschweig (13:25; 11:25; 19:25)

Am Samstag, den 30.11.2019 bestritt die 2. Damenmannschaft der VV Vikings II das Heimspiel gegen SV Olympia ́92 Braunschweig.

Uns war zu beginn an schon bewusst, dass dieser Kampf nicht einfach werden würde. Unser Trainer sprach uns Mut zu und sage uns, das wir trotz allem Spaß haben sollen. Wir starten in den ersten Satz mit guter Stimmung und viel Motivation, doch leider wurde uns sehr schnell klar, das der erste Satz an die Damen des SV Olympia ging. Die Mannschaft spielte 13:25. Voller Konzentration und guter Zusprache unseres Trainers gingen wir in den zweiten Satz. Der Aufschlag war auf unserer Seite, den wir wieder schnell abgaben. Daraufhin folgte eine Aufschlagserie des Gegners. Der Gegner gewann dieses Satz ebenfalls mit 11: 25.

Der letzte Satz startete gut, es folgten viele Ballwechsel. Die Motivation der Vikinger Damen kam zurück undwir bauten uns gegenseitig wieder auf.

Dennoch hatten wir zu viel Hoffnung und bauten viele eigen Fehler ein. Letztendlich ging der Satz wieder an den Gegner mit 19:25.

VV Vikings II: VG Ilsede (16:25, 13:25, 19:25)

Siegessicher starteten die Spielerinnen der VV Vikings II in das Spiel. Der erste Satz begann mit viel Elan und einer guten Stimmung auf dem Feld.Viele Punkte wurden unter anderem durch sehr gute Aufschläge durch Chantal Andreä erzielt. Leider wurde zur Mitte des ersten Satzes deutlich, dass wir die eingeholten Punkte des Gegners VG Ilsede nicht mehr einholen konnten. Die Mannschaft spielte 16:25 gegen den Gegner.

Um wieder in das Spiel zu gelangen und hoffentlich den zweiten Satz zu gewinnen, bauten sich die Spielerinnen der VV Vikings II gegenseitig auf. Mit einem am Anfang guten Spielaufbau gelang es den VV Vikings ein paar Punkte zu erzielen, jedoch hielten die aufgeholten Punkte nich lange an und der Gegner erzielte zum Ende des zweiten Satzes deutlich mehr Punkte und gewann letztendlich auch den zweiten Satz mit 13:25.

Auch im letzten Satz wurden wir weiterhin von dem Gegner so eingenommen, dass wir es nicht schaffen konnten, die Punkte einzuholen und zu führen.

Der letzte Satz ging mit 19:25 erneut für die Gegner VG Ilsede und das Spiel wurde mit 0:3 verloren.

Einen riesen Dank geht an die Mädels unserer Jugendspielerinnen Leni, Tara, Laura und Ashling.Für die VV Vikings II spielten Hannah Wegener, Chantal Andreä, Julia Koch, Leni Bischoff, Tara und Ashling Heydrom, Laura Renz, Franka Schlieker und Sandra Pollak

Als nächstes erwarten die VV Vikings am 14.12.2019 den USC BS MK 1

Julia & Sandra

Die Vikings gehen auf erste Kaperfahrt

Die Zeit der Vorbereitung und des Einlebens im neuen Stamm ist vorbei – am Wochenende rücken die Wikinger aus dem Hafen aus 🙂

Das Flaggschiff nimmt Kurs auf Hamburg und biegt kurz vorher in Richtung Westen ab zum TSV Buxtehude-Altkloster, um von dort die ersten Punkte der neuen Regionalligaison zu entführen.

Unser zweites Schiff hat in der Landesliga eine weit kürzere Kaperfahrt vor sich – über Aue und Oker ist die Lessingstadt Wolfenbüttel das Ziel, wo die Reserve des Wolfenbütteler VC alles daran setzen wird, den Angriff aus der weiteren Nachbarschaft zurück zu schlagen.

Die Besatzung des dritten Schiffs bleibt – ebenfalls in der Landesliga – im heimischen Hafen und verteidigt die heimischen Gefilde der Sporthalle II, Schulzentrum Vechelde gegen die einfallenden Horden aus dem Osten von FC Wenden Volleyball und SV Olympia ’92 Braunschweig Volleyball.

Unsere Frauen und die neu formierte 4. Herren müssen sich noch etwas in Geduld üben, dort für sie wird es erst in ein bzw. zwei Wochen ernst im Ligaalltag.

Allen Schiffen am kommenden Wochenende viel Erfolg bei den ersten Hürden