Regelungen zur coronabedingten Spielverlegung

Da es aktuell immer wieder Nachfragen gibt, hier der Auszug aus der Information des NWVV:

Die Verbandsspielordnung sieht Spielverlegungen nur unter bestimmten Bedingungen im Krankheitsfall vor; Spielverlegungen im Kontext der CoronaPandemie werden unter folgenden Voraussetzungen auf Antrag der betroffenen Mannschaft zugelassen:
Eine Mannschaft hat mindestens vier Spieler, auf die eins der folgenden Merkmale zutrifft, und es verbleiben dadurch weniger als 8 „reguläre“ Spieler auf der Mannschaftsmeldeliste:

  • Spieler ist positiv getestet (positiver Antigen Schnelltest, PCR-Ergebnis);
  • Spieler ist in häuslicher Isolation / Quarantäne nach amtlichen Maßstäben;
  • Spieler hat ärztlich attestierte Corona-Symptome und wartet auf Testung bzw. Test- Ergebnis;
  • Spieler wurde am Spieltag durch den Hygienebeauftragten aufgrund von Corona- Symptomen (Fieber, Symptomschau) nicht für Spiel zugelassen;
  • Wechsel der Warnstufen auf Basis der Leitindikatoren (bei Wechsel von 3G auf 2G)

Definition „reguläre“ Spieler: es zählen nur Spieler, die eine Spielerlizenz für diese Mannschaft besitzen; Spieler, die nur „technische Mitglieder“ der Mannschaft sind (durch Höherspielen), zählen so lange nicht als reguläre Spieler, bis sie festgespielt sind.
Sofern es nicht mehr möglich ist für eine Mannschaft die restlichen Spiele der Saison zu bestreiten, werden dieser Mannschaft alle Punkte aberkannt und diese wird als Absteiger geführt.

Maßnahmen für den Corona sicheren Punktspielbetrieb der VV Vikings (Kreisliga bis Oberliga)

Die Informationen in diesem Dokument repräsentieren die aktuellen Vorgehensweisen der VV Vikings bezüglich der Volleyball Punktspiele während der globalen Covid Pandemie.
Die Gesundheit und Sicherheit der Sporttreibenden, Übungsleitenden, Unparteiischen und Zuschauenden haben für uns oberste Priorität.

Mit der Teilnahme an den Heimspielen der VV Vikings werden die hier getroffenen Regeln anerkannt. Bei Zuwiderhandlung kann ein Ausschluss vom Sportbetrieb und ein Verweis aus der Sporthalle erfolgen.

Hinweis:
Bitte beachten Sie zudem, dass dies ein „lebendes“ Dokument ist, das jederzeit aktualisiert werden kann aufgrund der Volatilität der aktuellen Situation

Maßnahmen für das Corona sichere Hallentraining bei den Vallstedt Vechelde Vikings

Diese Informationen repräsentieren die aktuellen Vorgehensweisen der VV Vikings bezüglich des empfohlenen Hallensportbetriebes während der globalen Covid Pandemie.
Die Gesundheit und Sicherheit unserer Mitglieder und Übungsleiter haben für uns oberste Priorität.

Hinweis: Bitte beachten Sie zudem, dass dies ein „lebendes“ Dokument ist, das jederzeit aktualisiert werden kann aufgrund der Volatilität der aktuellen Situation.

Maßnahmen:


Weitere Informationen und einzuhaltende Maßnahmen:

Maßnahmen für den Corona sicheren Sport beim MTV Vechelde

Sportartspezifische Regeln der Volleyball-Verbände

Mitteilung zur Öffnung der gemeindlichen Sporthallen

Region Braunschweig: Information zum anstehenden Saisonende

Im Rahmenspielplan des NWVV ist das Wochenende 07./08.Mai 2022 für die Relegation
vorgesehen. Ob der Verband oberhalb der Bezirksliga überhaupt eine Relegation durchführt
liegt nicht in unserem Ermessen. Voraussetzung für einen Auf- und Abstieg und eine
Relegation ist, dass wir zumindest eine komplette Halbserie durchführen können. Die
aktualisierten Spielpläne sind genau hierfür ausgelegt. Für eventuelle Nachholspiele bleiben
uns noch die letzten beiden Wochenenden im April (23./24.04. + 30.04./01.05.). Spätestens
am 1. Mai sollte die Saison daher abgeschlossen sein. Sollten wir die geplante Halbsaison
tatsächlich zu Ende spielen, werden wir in jedem Fall die Relegation auf regionsebene
durchführen (ROL zur BKL und BKL zur BL). Im Gegensatz zum NWVV sind die Regionen
auf eine Relegation angewiesen, um für die kommende Saison eine brauchbare
Spielklasseneinteilung durchzuführen. Sollte, wie im vergangenen Jahr, die Saison keinen
zählbaren Abschluss finden, bleibt alles beim Alten; d.h. keinen Auf- oder Abstieg.
Wir haben gemäß Vorgaben der Regionsspielordnung die Auf- und Abstiegsregelung; bzw.
die Relegationsteilnehmer in die aktuellen Tabellen eingearbeitet. Jede Mannschaft kann
daher auf Grund der Tabellensituation oder einer ggf. notwendigen Hochrechnung feststellen,
ob sie aufsteigen, absteigen oder an einer Relegation teilnehmen wird.
Das Heimrecht bei der Relegation liegt immer bei der unterklassigen Mannschaft, also beim
Vizemeister der ROL gegenüber der Bezirksklasse; bzw. beim Vizemeister der Bezirksklasse
gegenüber der Bezirksliga. Sowie die Relegationsteilnehmer feststehen, wird abgefragt, ob sie
das Heimrecht auch wahrnehmen können. Bei den beiden Vizemeistern der Bezirksklassen
hat die Mannschaft den Vorrang, die aus regionalen Gründen günstiger liegt. Wir bitten daher
alle Mannschaften, die an einer Relegation teilnehmen könnten, sich für den 07. oder 08.Mai
rechtzeitig um eine Halle zu bemühen.

Pause im Erwachsenenspielbetrieb (bis einschließlich Oberliga) bis 4. März

Der NWVV hat sich dazu entschieden, die Pause im Spielbetrieb bis zum 4. März zu verlängern und dann die Saison mit einer Halbserie (jede Mannschaft spielt einmal gegen jede andere Mannschaft) fortzusetzen. Schon gespielte Spiele werden gewertet.
Ein neuer Spielplan wird von den Staffelleitern erarbeitet und dann in Kürze in SAMS und auf unserer Homepage aktualisiert. Sollten auch danach keine Spiele stattfinden können, kann die Saison leider erneut nicht gewertet werden.