Hobbyvolleyballer der VIKINGS gewinnen Mixed-Pokalturnier!

Nur mit einem Satzverlust und einem glatten Sieg im letzten Spiel des Turniers konnten die VIKINGS aus Vallstedt und Vechelde noch am TSV Wipshausen vorbeiziehen und sich den Wanderpokal nach 1998 (GW Vallstedt) zum zweiten Mal sichern.


Zum Start gegen Viktoria Woltwiesche hatte das von Willex trainierte Team keine Problem und siegte sicher mit 2:0. Gegen Sarstedt mussten wir eine Schippe drauflegen, schafften ein Unentschieden und einen Satzgewinn in den 2 x 12-minütigen Zeitsätzen. Gegen die wohl stärkste Mannschaft aus Rössing/Nordstemmen gelang uns ein Remis und wir fuhren den ersten Satzverlust (16:17) ein. Dummerweise war dies unser schwächstes Match.
Rössing/Nordstemmen schwächelte nun aber in 2 ihrer anderen Spiele und gab 2 Sätze ab, sodass plötzlich der TSV Wipshausen die Zwischenwertung anführte. Unser letzter Gegner bekam dann den ganzen Siegeswillen zu spüren. Die VIKINGS agierten konzentriert von der Bank angefeuert zum souveränen 2:0-Sieg und den damit verbundenen Sprung auf Platz 1 im letzten Spiel.

Die VIKINGS waren mit folgenden Spielern und Spielerinnen am Start: Hinten von links Eugen Kechter, Clemens Gräwe, Metin Ilgün, Sergen Mengenecioglu, Kathy Kisser, Anne Hinrichs.Vorn: Klara Grefe mit Töchterchen Aurelia, Miguel Guervo, Linus Huse, Trainer Wilfried Weißer und Joachim Bortfeld. Auf dem Bild fehlen die beiden Zuspieler Jörn Fuhrberg und Uwe Bürgel.

Bericht von Willex

Pizza a Mano

Schreibe einen Kommentar